Tourneestation Winnenden

image

Heute dürfen wir Dry-aged-Beef von Metzgerei Häfele auf unseren Grill legen. Wir stehen ab 17 Uhr vor der Markthalle von Winnenden.
image

Dazu gibts Erdbeeren in Balsamico, Coleslaw, Bratkartoffeln, Gremolata und Holunderblüten-Mousse!
image

Menü

Im Glas:

Tap 4 Mein Grünes – DAS Sommerweißbier

Ein Hauch von Frühlingsfrische, ideal zu edlem Grünzeug

Strahlend messingfarbenes Bio-Weissbier mit Naturlandsiegel. Ein besonderes Aroma verbindet das Kräftige vom Malz mit der Leichtigkeit des Hopfens. Zugleich vollmundig und erfrischend.

Hefeweissbier in Naturlandqualität 6,2 % vol. alc., Stammwürze: 13,8 %

Weißwurstsalat – Weißwurst . Händlmaier . Linsen

Von wegen Sakrileg: Weißwürste dürfen auch nach dem Mittagsläuten gegessen werden – und zwar, dann wenn wir diese gemeinsam mit Radieserln, Petersilie und dem guten Regnschburger Händlmaier-Senf veredelt haben. Dann liegen diese auf einem Bett aus Belugalinsensalat mit steirischem Kürbiskernöl und freuen sich darauf, als Vorspeise genossen zu werden.

Foccacia – Mehl . Hefe . Pizzastein

Das beste am Pizzastein als Zubehör zu einem Kugelgrill – Du hast mal einen Pizzastein. Und der macht auch noch einen tollen Job, nämlich frisches, knuspriges Weißbrot. Den Hefeteig kneten wir mit den Händen, solange bis er sich vom Schüsselrand löst und dann noch länger. Und noch länger und dann langsam kommen diese wunderbaren Luftkammern beim Backen zum Vorschein, aus denen das Mehl (natürlich ohne Ascorbinsäure als Stabilisator) duftet.

Panzanella – Tomaten . Brot

Der italienische Brotsalat – mit dem Hauch von frischen Gartenkräutern – vielleicht hast du ja noch die Blüten des Thymians irgendwo rumstehen? Losgezupft und angemacht. Mit karamelisiertem Zucker und Balsamico, duftenden Tomaten, die beim Probieren an den Mundwinkeln entlangtropfen und noch nach Sonne riechen…

Tabouleh – Couscous . Minze . Petersilie

Ein schnelleres Gericht als Couscous gibt’s nun wirklich nicht. Mit Brühe aufgießen, ziehen lassen und schon hat man ne Beilage. Aber die Menge an frischer Minze und Petersilie, die frischen Tomaten und der echte Schafskäse. Gewürzt mit roten Zwiebeln und Ras al Hanout… jetzt beginnt es nach Orient zu schmecken.

Sourcream – Radieserl . Schnittlauch . Schmand

Ja… Majonese ist da auch drin. So what? Aber auch Schmand und gekörnter Senf, Schnittlauch nicht zerdrückt, sondern mit einem richtig scharfen Messer in feine (!) Ringe geschnitten und genauso dünne Julienne vom Radieserl… so wird das ein Dip, über den sich jede Ofenkartoffel freut.

Husarensauce – Ajvar . Majo . Tabasco

Danke an meinen Lehrherrn, den großen Fritz! Rezept kann man das eigentlich nicht nennen, aber damit seid Ihr trotzdem in Zukunft die Chefs am Grill – Dip in weniger als 60 Sekunden – yes, we can!

Gremolata – Chili . Zitrone . Sardellen

Im Piemont – dort, wo der Barolo zuhause ist, da werden Sardellen als Würze eingesetzt. Und wenn wir jetzt noch das Aroma aus der Petersilie rausdrücken, Chili zufügen und frisch geriebene Zitronenschale dazugeben, dann ist das die Krönung!

Tagliata – Rinderhüfte . Feuer

Rub…. Fleisch… Rot… Steak – und zwar so: erstmal einreiben, dann in Fett am Stück anbraten – kross (!) – dann gegen die Faser in 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Ab auf den Grill… what else do you need?

Plankenlachs – Buchenholz . Honig . Limette

Was soll ich sagen. Erst die Planke wässern, dann den Fisch marinieren und ab auf das feuchte Holz. Und nu. Erst dünsten, dann räuchern! Das Freunde – ist der ultimative Fischgenuß vom Grill!

Lollies – Wurstbrät . BBQ-Sauce

Fingerfood in seiner besten Form – so mag auch ich Lollies! Die BBQ-Sauce besteht übrigens aus Whisky, Cola und meinem eigenen Curryketchup.

Ananas – Minze . Rohrzucker

Sweet for my Sweet! Es brutzelt der karamelisierte Fruchtzucker der Ananas. Kombiniert mit der natürlichen Säure und einem winzigen Minzblättchen… da geht schon noch was rein

Erdbeersalat – Balsamico . Joghurt

Nein – verrückt ist das nicht, Erdbeeren mit Balsamico zu kombinieren, sondern sogar ganz schlüssig! Warum? Weil Erdbeeren süß und sauer sind und Balsamico (der gute) auch. Und die beiden sich deshalb mögen und wir mögen dass dann auch. Bestäubt mit Puderzucker und dazu ein Joghurt mit fair gehandeltem Rohrzucker und Limettenschale…. Für den Caipi seid dann Ihr verantwortlich.

Was – wo – wer – wann   Bewirb Dich hier!

Bewerbung

Der Kochschulbus besucht Dich zu für einen gemeinsamen Grillabend.

Mit an Bord sind:

Hardware:

Diverse Grills – Spülbecken – Arbeitstische – großer Pavillion – Messer – Servierplatten

Software:

Zutaten – Rezepte – Schneider Mein Grünes zum Anstossen

In eigener Verantwortung musst Du noch organisieren:

Eine tolle Location – Teilnehmer– Getränke – evtl. Sitzmöbel, Beleuchtung…

Preis für 25 Personen: 950,00 €

Weitere Details telefonisch oder per Mail.

Bewirb Dich als Tournee-Station!

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Telefonnummer*

Ihr gewünschter Tour-Termin*

Ihr Veranstaltungs-Ort*

Anzahl der Personen (max. 25)

Ihre persönliche Nachricht an mich

Alle mit einem Stern (*) versehenen Felder müssen ausgefüllt werden.

Tourdaten

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr haben wir uns dazu entschlossen, auch 2014 wieder auf Tournee zu gehen.

Die Daten für diese Tournee stehen bisher noch nicht konkret fest – in jedem Fall im Sommer 2014. Die konkreten Daten legen wir in den nächsten Wochen (spätestens Ende Februar) fest und veröffentlichen sie hier.

 

 

Was – Wo – Wer – Wann

Was:

Koch, Grill, Weißbier, Fleisch, Spaß

Wo:

Garten, Werft, Weinberg, Flussufer, Abrissgelände

Wer:

Du und Deine Freunde – 25 Personen grillen mit Hauser

Wann:

Sommer 2014

Wie:

Jetzt bewerben Kochschulbus Tournee Sommer 2014

Des gibt’s sicher ned:

Stuhlhussen, Teller, Stühle, Armleuchter, eingefärbter Prosecco

Bewirb Dich hier!